Skip to content
Vanilla for change

Schritt 1 – Steigerung der Lebensqualität

Wir konnten den Lebensstandard von bereits 75% der Landwirte in der Region SAVA in Madagaskar verbessern. Durch die Unterstützung bei der Anpassung an den Klimawandel, die Stärkung der Biodiversität und Erhaltung der natürlichen Ressourcen konnte das Jahreseinkommen gesteigert werden.

Credit: Save the Children / Charlie Forgham-Bailey 

Vanilla for change

Schritt 2 – Investitionen in Bildung, Leben und Gesundheit

Wir stärken die sozioökonomische Widerstandskraft der Gemeinschaft in SAVA und fördern das Einkommen durch Investitionen für Bildung, Gesundheitsversorgung und Wohnen. So konnten bisher über 10.000 Haushalte von der gegenseitigen Krankenversicherung MAHAVELONA profitieren. 4.600 Landwirte haben an der Schulung der Farmer Business School teilgenommen und 7.900 Landwirte folgten S.A.N. (Sustainable Agriculture Network) Schulungen zwischen 2016-2019 .

Credit: Save the Children / Charlie Forgham-Bailey 

Vanilla for change

Schritt 3 – Schaffen von Perspektiven

Wir schützen und unterstützen Kinder und Jugendliche, positive Lebensentscheidungen zu treffen, sich selbst zu schützen und bessere zukünftige Lebensgrundlagen aufzubauen. 76 öffentliche Grundschulen wurden in den Bereichen Schulrehabilitation, Lehrergehalt, Möbel wie Bank / Tisch / Tafel unterstützt, wovon rund 18.000 Schüler profitieren.

Credit: Save the Children / Charlie Forgham-Bailey 

Vanilla for change

Schritt 4 – Nachhaltigkeit fördern

Wir bieten Schulungen zu umweltschonendem Vanilleanbau und fördern den branchenweiten Einfluss der Vanillebauern auf die Marktsteuerung. Eine halbe Million Pflanzen wurden an Landwirte aus vom Projekt eingerichteten Baumschulen verteilt, um die Diversifizierung der Pflanzen, die Wiederaufforstung und den Schutz der biologischen Vielfalt zu fördern. 720 Hektar Regenwald wurden geolokalisiert und von der Gemeinde verwaltet, um die biologische Vielfalt zu schützen. 

Credit: Symrise

Vanilla for change

Schritt 5 – Kontinuierliche Unterstützung und Wissensweitergabe

Wir überwachen und bewerten die Entwicklungen kontinuierlich und stärken die Themen Nachhaltigkeit und Wissensmanagement.

Credit: Save the Children / Hanna Adcock

cocoa for change

1. Ernte

Kakaoschoten durchlaufen während des Reifeprozesses verschiedene Farben: von grün zu rot, dann von rot zu violett und schließlich von violett zu gelb. Unsere Zusammenarbeit mit der Rainforest Alliance hilft, dass Bauern darin geschult sind auf den ersten Blick zu erkennen, welche Kakaoschoten geerntet werden können. Zu früh, und die Früchte sind nicht reif, zu spät, und sie trocknen aus.

Credit: The Rainforest Alliance

Kakao for change

2. Trocknung

Intensiviert wird der Schokoladengeschmack und das typisch braune Aussehen durch die Trocknung der Kakaobohnen. Die von der Rainforest Alliance geschulten Farmer wissen, dass dies am Besten in der prallen Sonne möglich ist. Hier verdunstet das Wasser langsam, bis die Kakaobohnen trocken und perfekt sind. Um eine gleichmäßige Trocknung sicherzustellen, werden die Kakaobohnen regelmäßig vorsichtig gewendet.

Credit: The Rainforest Alliance

Kakao for change

3. Auswahl und Röstung

Für unser Eis werden nur die besten Kakao Bohnen verwendet. Nach der Selektion werden die Kakaobohnen sofort verpackt und verschickt. Sie sind fertig für die nächste Etappe: Die Röstung.

Kakaobohnen sind sehr anfällig, deswegen werden sie vorsichtig geröstet. Die Röstung beginnt bei 100°C und wird schrittweise erhöht. Nach mindestens 20min ist das Rösten fertig. Am Ende muss nur noch die Schale entfernt werden, dann kann man die Bohne weiterverarbeiten.

Credit: The Rainforest Alliance

Kakao for change

Unsere Papierkörbe

Wir recyceln Cremissimo-Verpackungen aus unserem Werk in Heppenheim​.

​Beim Recycling gibt es nahezu keinen Materialverlust, da die Cremissimo-Verpackungen 100% recycelbar sind.​

​Wir nutzen das Recyklat um damit ab 2021 unsere gesamten halbrunden Papierkörbe für Europa zu produzieren.  Die "Swing Lady" wird separat auch aus recycelbaren Plastik hergestellt. ​

Kakao for change

Unsere Preistafeln

Unsere Standard Preistafel besteht zu 100% aus FSC-zertifiziertem Material und wird klimaneutral produziert. Sie kann vollständig im Altpapier entsorgt werden.

Bei unseren flexiblen Preistafeln verwenden wir zum Beispiel Klebe-Kärtchen anstelle von Einsteckschildern um Plastik zu reduzieren. Auch diese Preistafel ist zu 100% recycelbar und kann im gelben Sack entsorgt werden.

Kakao for change

Unsere Sonnenschirme